Fahrzeuge-TSF-W

Am 26.10.2011 konnten wir in Huddestorf unser neues TSF-W auf IVECO Daily 65 C 17D mit AluFire 3 Aufbau in Empfang nehmen. Das Fahrzeug stammt von der Brandschutztechnik Görlitz GmbH, welche zu dem damaligen Zeitpunkt zur IVECO Brandschutztechnik gehörte.

Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 6300 kg, der Motor verfügt über eine Leistung von 170 PS. Die feuerwehrtechnische Beladung für eine Gruppe mit der Zusatzbeladung Schaum, Kettensäge und Hochdrucklüfter haben im Fahrzeug Platz gefunden. Der Wassertank verfügt über einen Inhalt von 750 Liter. Im Heck ist eine Feuerlöschkreiselpumpe IVECO 8/8 eingebaut. Der Schnellangriff besteht aus C-Schläuchen in Buchten mit Hohlstrahlrohr, alternativ kann eine Mittelschaumpistole von Total Walther angeschlossen werden. Das Fahrzeug hat den Funkrufnamen Florian Nienburg 28-41-10 erhalten

TSF-W

TSF-W Beifahrerseite mit Blick auf den Lichtmast

Nachfolgend noch einige Bilder von den Geräteräumen.

Geräteraum G1/G3

G1: Platz für Beleuchtung und Stromerzeuger, Saugschläuche, Werkzeug und Besen, Schaufel etc.
G3: Armaturen für die Wasserförderung und Wasserabgabe, Kübelspritze, Feuerlöscher und im Staukasten ein B-Schlauch mit Verteiler für den Schnellangriff.

TSF-W-Heck

GR: Tragkraftspritze IVECO Fire 8/8 Baujahr 1999, 2 mal zweiteilige Steckleiter aus Holz, HMI mit Anzeige für Füllstand und Bedienung für die Beleuchtung. Lautsprecher für 4m Band Sprechfunk.

Geräteraum G2/G4

G2: Atemschutzgeräte, Schlauchbrücken, Zusatzmodul Motorkettensäge, Schaumausrüstung mit Schwerschaumrohr S2 sowie Mittelschaumpistole.
G4: 10 B-Schläuche, 4 C-Schläuche, Schnellangriff 2 C-Schläuche in Buchten mit Hohlstrahlrohr, Druckabgang C für Schnellangriff. Hochdrucklüfter, Rauchverschluß (VGH), Atemanschlüsse und Lampen.

Geräteraum G2

G2: Blick auf G2 mit Lichtmast am Aufbau. Der Lichtmast wird über die Lichtmaschine betrieben.

 

Mannschaftraum

Im Mannschaftraum befinden sich die Leinen, Decken und Atemanschlüsse unter der Sitzbank. Eine klappbare Trage sowie Spielzeug für Kinder sind dort ebenfalls gelagert. Im Frontbereich befinden sich die 2m Band Funkgeräte, Handscheinwerfer, das Fahrzeugfunkgerät sowie die Bedienelemente für die Umfeldbeleuchtung, Blaulichtanlage und Zustandsanzeige der Fahrzeugtüren.

Allgemeines zur Technik

Auf dieser Seiten erläutern wir die vorhanden Fahrzeuge der Feuerwehr Huddestorf. Im aktiven Dienst befindet sich ein TSF-W, eine Wasserfaß 3000l sowie der MTF der Jugendfeuerwehr Raddestorf und Umgebung. Demnächst folgen auch Bilder der ausgemusterten Fahrzeuge TSF LT31, TSF-T und MTF.